Zug ZG - Jugendliche auf Velo angefahren - Zeugenaufruf

(Bildquelle: magdaem900 (CC0) - (Symbolbild))

Eine Zweiradlenkerin ist von einem Auto angefahren worden und zu Boden gestürzt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubterweise vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Mittwochmorgen (9. Januar 2019), ca. 07.30 Uhr, fuhr eine Fahrradlenkerin auf der Feldstrasse Richtung Göbli und musste beim dortigen Rotlicht anhalten. Als die 17-Jährige die Fahrt geradeaus in Richtung Göblistrasse fortsetzen wollte, wurde sie von einem rechtsabbiegenden Personenwagen gestreift und stürzte von ihrem Velo. Beim Sturz erlitt sie leichte Verletzungen.

Der Autolenker hielt zwar nach dem Unfall kurz an und erkundigte sich nach dem Gesundheitszustand der Geschädigten, entfernte sich dann aber von der Unfallstelle, ohne sich weiter um das Mädchen und den am Fahrrad entstandenen Schaden zu kümmern.

Signalement

Der Unfallverursacher ist männlich, ca. 50-jährig, ca. 175 cm gross, hat graue, leicht gekrauste Haare und spricht Schweizerdeutsch. Er fuhr einen weissen Kleinwagen mit einer Aufschrift ähnlich eines Firmenwagens.

Zeugenaufruf

Personen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrzeug oder zum Fahrzeuglenker machen können, sind gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden (T 041 728 41 41). Gesucht wird insbesondere der fehlbare Lenker. Er wird aufgefordert, sich von sich aus zu melden.

zug