Tunnel Lopper / Alpnachstad OW - Auffahrkollisionen im Morgenverkehr

Styroporpakete fielen auf die Fahrbahn.
Styroporpakete fielen auf die Fahrbahn. (Bildquelle: Kantonspolizei Obwalden)

Heute Morgen kam es auf der Autostrasse A8 im Tunnel Lopper in Alpnachstad zu einer Auffahrkollision. Eine Person wurde zur Überwachung ins Spital überführt. Da der Tunnel Lopper Richtung Luzern für rund eine Stunde gesperrt werden musste, kam es zu grösseren Verkehrsbehinderungen rund um den Lopper.

Am 13. November 2018 um ca. 07.20 Uhr verlor ein in Richtung Brünig fahrender Lastwagen im Tunnel Lopper auf der Autostrasse A8 Styroporpackungen, welche auf die Gegenfahrbahn gerieten. Die in Richtung Luzern fahrenden Personenwagen mussten aufgrund der Behinderung stark abbremsen. Eine Personenwagenlenkerin bemerkte den vor ihr bremsenden Personenwagen zu spät, sodass es zu einer Auffahrkollision zwischen den beiden Personenwagen kam.

Die im neunten Monat schwangere Beifahrerin des vorderen Personenwagens wurde umgehend mit dem Rettungsdienst zur Überwachung ins Spital überführt. Ansonsten wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Zur Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung musste der Tunnel Lopper Fahrtrichtung Bern rund 30 Minuten und Fahrtrichtung Luzern rund eine Stunde gesperrt werden. Dies führte im Morgenverkehr zu grossen Verkehrsbehinderungen.