Nyon VD - Unbekannte rauben Lieferwagen aus und halten Fahrer gefangen

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: asp)

In Nyon, im Kanton Waadt, ist am Freitag ein Lieferwagen überfallen worden. Die bewaffneten Täter nahmen den Fahrer als Geisel und flüchteten über die Grenze nach Frankreich.

Laut der Kantonspolizei Waadt kam es am Freitag, den 23. November 2018, gegen 16.30 Uhr, zu einem schweren Raubüberfall in Nyon. Demnach sollen bewaffnete und maskierte Männer einen Lieferwagen mit wertvollen Uhren am Chemin de la Vuarpillière 1 abgefangen und den Fahrer als Geisel genommen haben. Die Täter trugen dabei gelbe Westen, Kapuzen sowie Tarnkleidung.

Unter der Begleitung eines dunklen Fahrzeugs, das mit einem blauen Blinklicht und einer Sirene ausgestattet war, verliess die Täter mit dem Lieferwagen Nyon und fuhren auf der Autobahn A1 in Richtung Genf, bevor sie die Ausfahrt Chavannes-de-Bogis in Richtung Frankreich nahmen. Nach einem kleinen Unfall überquerte der Lieferwagen und seine Eskorte die Grenze über eine kleine Strasse. Auf der französichen Seite hielten sie an und liessen den unter Schock stehenden Fahrer des Lieferwagens stehen. Der Fahrer musste anschliessend in ein örtliches Krankenhaus gebracht werden, wo sein Gesundheitszustand abgeklärt wurde. Die sofort eingeleitete Fahndung war nicht erfolgreich und so sind die Täter weitherhin flüchtig.

Zeugenaufruf

Die Waadtländer Kantonspolizei sucht nach Zeugen. Personen die Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich an die zentrale Einsatzstelle der Waadtländer Polizei unter 021 333 53 33 oder an die nächstgelegene Polizeistation zu wenden.

waadt