Mendrisio TI - Misshandelte Pfleger seine Patienten?

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Pixabay)

Die Staatsanwaltschaft Tessin eröffnet ein Strafverfahren gegen einen Pfleger in einem Tessiner Heim wegen Nötigung. Der Mann mit Wohnsitz in der Gegend von Mendrisio sitzt in Untersuchungshaft.

Die Hauptanklagepunkte sind schwere Verletzungen an seinen Patienten sowie Nötigung. Die angeblichen Misshandlungen sollen an Patienten, die in einem Heim bei Mendrisio leben, stattgefunden haben. Der Pfleger ist seit längerem dort nicht mehr tätig.

Der Pfleger wurde im Anschluss an die Untersuchungen verhaftet und sitzt und ein. Der Richter hat die weiteren Vollstreckungsmassnahmen bestätigt. Die aktuelle Untersuchung der Tatbestände wird von der stellvertretenden Generalstaatsanwältin Nicola Respini geleitet. Unter dem Hinweis der Sensibilität der laufenden Untersuchungen veröffentlicht die Staatsanwaltschaft aktuell keine weiteren Informationen.