Waadt

Yverdon-les-Bains VD – Tödlicher Verkehrsunfall

(Bildquelle: tickermedia.ch)

Am Morgen des Dienstages, 11. Februar 2020, ereignete sich in Yverdon-les-Bains auf der Haldimand-Allee ein tödlicher Verkehrsunfall mit einem Fahrzeug.

Am Dienstag, 11. Februar 2020, gegen 09:00 Uhr wurde die Kantonspolizei über einen schweren Verkehrsunfall mit einem Pkw in Yverdon-les-Bains, auf der Avenue Haldimand, informiert. Den ersten Angaben zufolge fuhr der Fahrer mit seinen Wagen aus einer Hofausfahrt heraus. Beim Versuch, auf die Strasse zu gelangen, verlor er die Kontrolle über sein Auto, das dann über die Strasse rasste und gegen die Wand eines gegenüberliegenden Gebäudes fuhr.

Seine Frau, eine 81-jährige Schweizerin, die auf dem Beifahrersitz sass, wurde schwer verletzt. Trotz des schnellen Eingreifens der Rettungsdienste verstarb sie noch am Unfallort. Der Fahrer, ein 85-jähriger Schweizer, wurde schwer verletzt mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus von Yverdon gebracht.

Der diensthabende Staatsanwalt hat eine Untersuchung eingeleitet, um die genauen Umstände dieses Unfalls zu ermitteln. Die Untersuchung wurde Spezialisten der Verkehrseinheiten der Waadtländer Gendarmerie anvertraut.

Der Unfall erforderte das Eingreifen eines Krankenwagens und der SMUR, zweier Gendarmeriepatrouillen und des Personals der nordwestschweizerischen Polizei.