Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH - 63-Jähriger mit selbstgemachten Kontrollschildern unterwegs

Selbstgemachtes Schild.
Selbstgemachtes Schild. (Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur)

Am Donnerstag, 6. Februar 2020, zog die Stadtpolizei Winterthur einen Fahrzeuglenker aus dem Verkehr, der trotz Führerausweisentzug umherfuhr – und das mit selbstgemachten Kontrollschildern.

Kurz nach 15.00 Uhr fiel einer Patrouille der Bike Police im Quartier Heiligberg ein Fahrzeug auf, das ohne die erforderliche Bewilligung auf dem dortigen Strassenzug umherfuhr und wenig später anhielt.

Die anschliessende Kontrolle des Lenkers ergab, dass der 63-jährige Schweizer das Fahrzeug trotz Entzug des Führerausweises gelenkt hatte.

Bei der Kontrolle des Fahrzeuges stellte die Patrouille zudem fest, dass die Kontrollschilder selbstgemacht waren. Der Mann wurde auf die Polizeiwache mitgenommen, die er nach den getätigten Abklärungen und der polizeilichen Befragung wieder verlassen konnte.

Er wird sich wegen Lenken eines Personenwagens trotz Führerausweisentzug, Verfälschen von Kontrollschildern und Fahren ohne Versicherungsschutz vor der zuständigen Untersuchungsbehörde verantworten müssen.