Alle News zum Coronavirus
Kantone

Vorsicht Schulanfang - Kinder & Schulweg

Das Plakat der Beratungsstelle für Unfallverhütung
Das Plakat der Beratungsstelle für Unfallverhütung (Bildquelle: bfu)

Kinder müssen früh lernen, sich im Strassenverkehr richtig zu verhalten. Ebenso wichtig ist jedoch, dass alle anderen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer Rücksicht auf die Schwächsten nehmen.

Ist Ihnen das auch schon passiert? Ein Kind läuft einem Ball hinterher auf die Strasse oder springt plötzlich vom Trottoir auf die Fahrbahn – und Sie können gerade noch rechtzeitig bremsen.

Kinder können Risiken und Gefahren oft noch nicht einschätzen und müssen erst lernen, wie der Verkehr auf der Strasse funktioniert. Nehmen Sie deshalb besondere Rücksicht:

  • Behalten Sie Kinder in Strassennähe immer im Auge.
  • Passen Sie Tempo und Fahrweise an und seien Sie bereit, zu bremsen.
  • Seien Sie besonders vorsichtig in der Umgebung von Schulen und in Wohnquartieren.
  • Kinder lernen durch nachahmen von anderen. Verhalten Sie sich deshalb vorbildlich.

Schulanfang und Schulweg

Den Schulweg sollten Kinder eigenständig zurücklegen. So sammeln sie wichtige Erfahrungen: Sie schliessen Freundschaften, lernen mit Konflikten umzugehen und üben das richtige Verhalten im Strassenverkehr.

So üben Sie mit Ihrem Kind das richtige Verhalten auf und neben der Strasse:

  • Lassen Sie Ihr Kind den Schulweg zu Fuss oder mit dem Velo bewältigen.
  • Bereiten Sie das Kind vor: Üben Sie mit ihm den Weg, zeigen und erklären Sie ihm spezielle Situationen. Bringen Sie ihm auch bei, immer dieselbe Route zu wählen.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind gesehen wird. Leuchtwesten und reflektierende Teile an Rucksack oder Kleidern wirken gut.
  • Schicken Sie Ihr Kind ohne Zeitdruck und Hektik auf den Schulweg. So kann es sich die Zeit nehmen, auf richtiges Verhalten und mögliche Gefahren zu achten.
  • Erklären und zeigen Sie Ihrem Kind das korrekte Verhalten im Strassenverkehr. Anregungen dafür finden Sie in den nachfolgenden Links.

Beschwerden zum Schulweg

Wenn Sie eine Beschwerde zum Schulweg einreichen wollen, wenden Sie sich bitte an das zuständige Schulinspektorat.

Das Schulinspektorat prüft zusammen mit der Gemeinde und weiteren Fachpersonen, ob etwas getan werden muss. Je nach Problemstellung gibt es unterschiedliche Lösungsansätze: Vorhandene Gefahrenstellen sind mit erzieherischen oder baulichen Massnahmen zu entschärfen. Wir können die Schulkinder für Gefahrenstellen sensibilisieren, es können Lotsen- und Begleitdienste oder Schülertransporte organisiert werden. Manchmal sind bauliche Massnahmen nötig, hier stehen wir den Gemeinden bei Bedarf beratend zur Seite.