Triesenberg FL - Mann nach Tierquälerei vor Gericht

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: AnnaER (CC0))

Mitte Februar hat sich ein Mann in Triesenberg an einer Eselstute vergangen. Nun reichte die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Strafantrag ein.

Am 15. Februar 2019 hat ein 38-jähriger Schweizer in einem Stall in Triesenberg eine Eselstute missbraucht (wir berichteten). Er wurde von den Tierhaltern auf frischer Tat ertappt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Nun kommt der Eselschänder vor Gericht. Wie Radio L berichtet, hat die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Strafantrag eingereicht. Dem Mann wird vorgeworfen, gegen das Tierschutzgesetz verstossen zu haben sowie Hausfriedensbruch. Ihm droht eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe von bis zu 360 Tagessätzen. Ein Termin für die Verhandlung steht noch nicht fest.

fuerstentum-liechtenstein