Bern

Stadt Bern - 29 Autolenker in fahrunfähigem Zustand festgestellt

Symbolbild Alkoholmessung
Symbolbild Alkoholmessung (Bildquelle: Polizei)

Die Kantonspolizei Bern hat von Dezember bis Februar an insgesamt sieben Wochenenden in Bern gezielte Fahrfähigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei konnten 29 Autolenkende festgestellt werden, die ihr Fahrzeug unter Alkohol- oder Drogeneinfluss lenkten. Weitere Verkehrskontrollen werden durchgeführt.

Rund um verschiedene Veranstaltungen in der Stadt Bern hat die Kantonspolizei Bern vom Freitag, 28. Dezember 2018, bis am Sonntag, 10. Februar 2019, an insgesamt sieben Wochenenden gezielte Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei wurde insbesondere die Fahrfähigkeit der Lenkerinnen und Lenker wie auch die Fahrberechtigung überprüft. Bei einem Grossteil der kontrollierten Personen waren erfreulicherweise keine Beanstandungen notwendig.

Dennoch wurden bei den Kontrollen insgesamt 29 Fahrzeuglenkerinnen und -lenker in nicht fahrfähigem Zustand festgestellt. Bei 24 Personen fiel der durchgeführte Atemalkoholtest positiv aus. Bei vier Personen konnte Drogenkonsum nachgewiesen werden. Eine Person stand bei der Kontrolle sowohl unter Alkohol- als auch unter Drogeneinfluss.

Den erwähnten Personen wurde die Weiterfahrt untersagt und die Führerausweise vor Ort zuhanden der Administrativbehörde abgenommen oder vorübergehend sichergestellt. Eine andere Person lenkte zudem einen Personenwagen ohne im Besitze des erforderlichen Ausweises zu sein und eine weitere trotz abgelaufenem Führerausweis auf Probe. Die fehlbaren Lenker müssen mit einer Anzeige rechnen.

Mit dem Ziel, die Zahl der Lenker, welche in fahrunfähigem Zustand auf den Strassen des Kantons Bern unterwegs sind, weiter zu senken, wird die Kantonspolizei Bern auch künftig wiederum gezielte Verkehrskontrollen durchführen.