Alle News zum Coronavirus
Solothurn

[Update] Olten SO - Vermisste Rentnerin tot aufgefunden

(Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn)

Die in Olten seit Mittwoch, 22. Mai 2019 vermisste 84-jährige Frau, wurde am Sonntag in der Aare bei Olten tot geborgen. Es bestehen keine Hinweise auf Dritteinwirkung.

Bei Olten konnte die Sondergruppe Schifffahrt der Kantonspolizei Solothurn am Sonntag, 2. Juni 2019, eine tote Frau aus der Aare bergen. Die anschliessende Identifizierung hat ergeben, dass es sich um die seit 22. Mai 2019 vermisste 84-jährige Frau aus Olten handelt.

Aufgrund der getätigten Ermittlungen kann eine Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden. Weitergehende Angaben sind mit Rücksicht auf die Angehörigen nicht möglich.

Ursprungsmeldung vom 23. Mai 2019

Seit Mittwoch, 22. Mai 2019 wird die 84-jährige R. H. vermisst. Es bestehen keine Hinweise darüber, wo sich die Vermisste aufhalten könnte.

R. H. verliess am Mittwoch, 22. Mai 2019, gegen 9 Uhr das Alters- und Pflegeheim Stadtpark an der Hagbergstrasse in Olten und kam nicht wie üblich zurück. Wo sich die Vermisste aufhalten könnte, darüber gibt es keine Hinweise. Die bisherige Suche und Abklärungen der Polizei ergaben bis jetzt keine Anhaltspunkte über ihren Verbleib.

Signalement: Die 84-Jährige ist zirka 160 cm gross, mittlere Statur, hat grauweisse, mittellange Haare, trägt vermutlich eine dunkelblaue, gemusterte Jacke, dunkle Hosen und eine dunkle kleine Handtasche mit sich.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben über den Verbleib der Gesuchten machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Verbindung zu setzen (Telefon 032 627 71 11 oder 112/117).