Alle News zum Coronavirus
Neuenburg

Neuenburg NE - Mutmassliche Täter nach Raubüberfall verhaftet

Ein Polizeihund der Kantonspolizei Neuenburg konnte die mutmasslichen Täter aufspüren.
Ein Polizeihund der Kantonspolizei Neuenburg konnte die mutmasslichen Täter aufspüren. (Bildquelle: Kantonspolizei Neuenburg)

Zwei Jugendliche im Alter von 17 Jahren griffen am Mittwoch, den 10. April 2019 gegen 21:55 Uhr die Mini-Prix-Tankstelle an der Rue de Bourgogne in Neuchâtel an. Sie wurden 45 Minuten nach dem Vorfall verhaftet und die Beute konnte geborgen werden.

Am Mittwoch, den 10. April 2019, um 21:55 Uhr, wurde die Notrufzentrale Neuenburg über die Notrufnummer 117 informiert, dass zwei mit Kapuzenpullovern gekleidete Männer, einer mit Pistole und der andere mit einem Messer bewaffnet, die Mini-Prix-Tankstelle an der Rue de Bourgogne überfallen und das Personal bedroht hatten. Dabei stahlen sie Geld und Zigaretten, bevor sie zu Fuss geflohen sind.

Sofort setzte die Polizei Neuenburg die Fahndung ein, welche mehrere Streifen umfasste. Ein Hund von der Hundeeinheit verfolgte die Spur der mutmasslichen Täter und führte die Polizisten zur Rue des Battieux. 45 Minuten nach der Tat konnten zwei junge Männer verhaftet werden. Der Polizeihund fand eine versteckte Tasche mit der Beute nur wenige Meter entfernt vor den Verhafteten. Darin befanden sich auch eine Scheinwaffe, ein Messer sowie die Kleidungsstücke, die wahrscheinlich während des Überfalls benutzt wurden.

Täter noch minderjährig

Einer der beiden jungen Männer widersetzte sich seiner Verhaftung und schlug einen Polizisten. Die Jugendrichterin, Nathalie Guillaume-Gentil Gross, nahm den Fall auf. Im Falle von Minderjährigen werden keine weiteren Informationen gegeben.

Die beiden Mitarbeiter an der Tankstelle wurden nicht verletzt. Im Rahmen des Gesetzes über die Unterstützung von Opfern von Straftaten wurde ihnen psychologische Betreuung angeboten.