Alle News zum Coronavirus
Kantone

[Update] Köln NRW - Vermisster Kai (28) tot aufgefunden

(Bildquelle: polizeiticker)

Der seit Mitte August 2017 auf der Ferieninsel Mallorca vermisste Kai Uwe P. (28) ist tot aufgefunden worden.

Der aus Köln stammende Mann war am 17. August 2017 spurlos von seiner Arbeitsstelle im Ort Cala Ratjada verschwunden. Dort hielt sich der gelernte Koch zuletzt mehrere Monate als Saisonarbeiter auf.

Nach dem Fund einer Leiche am 25. Januar 2018 in Capdepera, wenige Kilometer vom Ort des Verschwindens entfernt, führte schließlich ein DNA-Abgleich zur zweifelsfreien Identifizierung des 28-jährigen Mannes.

Die Todesursache ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei Köln und der spanischen "Guardia Civil" dauern an.

Ursprungsmeldung vom 24. November 2017

Seit Mitte August 2017 wird der 28-jährige Kai Uwe P. vermisst. Der gelernte Koch hielt sich zuletzt mehrere Monate als Saisonarbeiter auf der Ferieninsel Mallorca auf.

Der aus Köln stammende Mann verschwand am Donnerstag, 17. August 2017 spurlos von seiner Arbeitsstelle, dem Restaurant "Nyam Nyam" im Ort Cala Ratjada, wo er bis Saisonende tätig sein wollte. Ohne sich zu verabschieden oder sein Entfernen anzukündigen, ließ der von Mitarbeitern als zuverlässig und pflichtbewusst Beschriebene persönliche Gegenstände vor Ort zurück.

Die polizeilichen Ermittlungen haben bisher keinen Aufschluss über die Gründe des Verschwindens ergeben. Anhaltspunkte, dass der Vermisste in kriminelle Geschäfte involviert ist oder war, liegen nicht vor.

Kriminalbeamte der Polizei Köln waren vor Ort und haben mit den spanischen Kollegen der "Guardia Civil" in Manacor einen umfangreichen Informationsaustausch durchgeführt.

Zeugen gesucht

Das zuständige Kriminalkommissariat 62 (Vermisstenstelle der Polizei Köln) bittet Zeugen, die Angaben zum Verschwinden oder zum Aufenthaltsort des Vermissten machen können, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 zu melden. Dabei können Hinweise von Urlaubern oder Saisonkräften, die sich zum Zeitpunkt des Verschwindens ebenfalls auf der Baleareninsel aufgehalten haben, von besonderer Bedeutung sein.

Artikelfoto: Polizei Köln