Benachrichtigungen verwalten

Kanton ZH - Schwerpunktaktion "Motorrad" abgeschlossen

Die Kantonspolizei Zürich hat mit Unterstützung der kommunalen Polizeikorps zwischen dem 30. April und 13. Mai 2018 eine Schwerpunktaktion mit dem Hauptaugenmerk auf Motorräder durchgeführt.

Die zwei Wochen andauernde Aktion hatte zum Ziel, Motorradfahrerinnen und -fahrer auf die Gefahren im Zusammenhang mit der Fahrzeugtechnik, der gefahrenen Geschwindigkeit und sonstigen Verkehrsregelverletzungen aufmerksam zu machen.

Während dieser Zeit wurden insgesamt 749 Motorräder angehalten und kontrolliert. Dabei mussten an 135 Fahrzeugen technische Mängel beanstandet werden, was in Einzelfällen zu Verzeigungen führte.

Schnellfahrer geahndet

398 Zweiradfahrerinnen und -fahrer fuhren zu schnell - gegen sie erfolgten Ordnungsbussen, Verzeigungen oder Strafanzeigen. Die Schnellsten waren innerorts im mit 50 km/h signalisierten Bereich mit 82 km/h und ausserorts mit 127 km/h unterwegs.

164 Fahrzeuglenkende mussten wegen sonstiger Verkehrsregelverletzungen angehalten werden. 105 von ihnen wurden belehrt, 48 gebüsst und gegen elf musste eine Verzeigung oder eine Strafanzeige geschrieben werden.

Artikelfoto: polizeiticker.ch - (Symbolbild)

Die neuesten Eishockey News

Die neuesten Eishockey News

Top News

News-Ticker