Bern

Gümligen BE - Frau nach Brand leblos aufgefunden

(Bildquelle: MadMax22 (CC0) - (Symbolbild))

Am Freitagnachmittag ist in einem Mehrfamilienhaus in Gümligen ein Feuer ausgebrochen. Während der sofort aufgenommenen Löscharbeiten wurde eine Frau leblos in dem Gebäude aufgefunden und geborgen. Die Kantonspolizei Bern ermittelt zu den Umständen und zur Brandursache.

Die Meldung, dass in einem Mehrfamilienhaus an der Wiesenstrasse in Gümligen ein Brand ausgebrochen sei, ging bei der Kantonspolizei Bern am Freitag, 8. Februar 2019, gegen 1410 Uhr, ein. Als die Einsatz- und Rettungskräfte vor Ort eintrafen, stellten diese eine starke Rauchentwicklung und Flammen fest, die aus den Fenstern des oberen Gebäudeteils sowie aus dem Dach schlugen. Umgehend nahm die Feuerwehr die Löscharbeiten auf, ein Betreten des Gebäudes war zunächst aus Sicherheitsgründen jedoch nicht möglich. Nachdem das Feuer schliesslich unter Kontrolle gebracht und das Gebäude betreten werden konnte, fanden die Rettungskräfte schliesslich eine leblose Frau im Bereich des Dachstocks. Die Verstorbene ist formell noch nicht identifiziert, es bestehen jedoch konkrete Hinweise auf deren Identität.

Ein Angehöriger der Feuerwehr musste während des Einsatzes durch ein Ambulanzteam vor Ort kontrolliert werden. Weitere Personen wurden gemäss jetzigem Kenntnisstand nicht verletzt.

Das Mehrfamilienhaus ist aufgrund des Brandes derzeit teilweise nicht mehr bewohnbar. Für betroffene Anwohner wurde eine temporäre Wohnlösung gefunden. Infolge des Einsatzes wurden mehrere Quartierstrassen durch die Kantonspolizei Bern gesperrt. Im Einsatz standen für die Löscharbeiten die Feuerwehr AMG, die Berufsfeuerwehr Bern sowie ein Care Team des Kantons Bern zur Betreuung von betroffenen Personen.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung der Umstände und zur Brandursache aufgenommen.