Graubünden

Cunter GR - Zwei Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Zu spät das abbremsende Auto bemerkt.
Zu spät das abbremsende Auto bemerkt. (Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

Am Sonntagnachmittag ist es auf der Julierstrasse zu einem Auffahrunfall gekommen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Eine 51-jährige Automobilistin fuhr um 13.20 Uhr auf der Hauptstrasse H3 von Savognin kommend in Richtung Tiefencastel. Zwischen Cunter und Burvagn verlangsamte sie auf einer Geraden ihre Geschwindigkeit und wollte links in einen Feldweg abbiegen.

Diese Absicht bemerkte ein nachfolgender 34-jähriger Fahrzeuglenker zu spät und kollidierte heftig mit dem Heck des abbiegenden Autos.

Durch die Kollision erlitten die Frau sowie ihre Mitfahrerin leichte Verletzungen und wurden mit einer Ambulanz zur Kontrolle ins Spital Savognin gefahren.

Eine Person wurde leicht verletzt.
Eine Person wurde leicht verletzt. (Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

graubuenden