Bern

Berner Oberland BE - 230 Lenker von 1686 zu schnell unterwegs

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Stadtpolizei Uster)

Die Kantonspolizei Bern hat am Donnerstag, 15. August 2019, auf der Susten- sowie der Grimselstrasse im Berner Oberland Verkehrskontrollen durchgeführt. Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion MOTO2000+ wurden an drei Messstandorten in Gadmen (Gemeinde Innertkirchen), Innertkirchen und Guttannen insgesamt 1'686 Fahrzeuge gemessen, wobei insgesamt 230 die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten.

In einem Fall passierte ein Motorradlenker die Kontrollstelle in Gadmen nach Abzug der gesetzlichen Toleranz mit 124 km/h. Erlaubt sind auf dem entsprechenden Streckenabschnitt maximal 80 km/h. Dem Mann sowie einem Autolenker, der in Innertkirchen mit 96 km/h statt der erlaubten 60 km/h, gemessen worden war, wurden vor Ort die Führerausweise zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Insgesamt wurden wegen Geschwindigkeitswiderhandlungen 19 Personen angezeigt und 211 Ordnungsbussen ausgestellt.

Die Kantonspolizei Bern hat am Donnerstag, 15. August 2019, auf der Susten- sowie der Grimselstrasse im Berner Oberland Verkehrskontrollen durchgeführt. Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion MOTO2000+ wurden an drei Messstandorten in Gadmen (Gemeinde Innertkirchen), Innertkirchen und Guttannen insgesamt 1'686 Fahrzeuge gemessen, wobei insgesamt 230 die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten.

Nebst der Verkehrskontrolle sprachen die Polizistinnen und Polizisten die Fahrzeuglenkenden mit Blick auf die Verkehrssicherheit auch präventiv an. Dies insbesondere, um für das das richtige und sichere Kurvenfahren und die gegenseitige Rücksichtnahme zu sensibilisieren.