Alle News zum Coronavirus
Basel-Stadt

Basel - Zwei Personen Opfer eines brutalen Raubüberfalls

In Basel wurden gestern zwei Personen Opfer eines Raubüberfalls.
In Basel wurden gestern zwei Personen Opfer eines Raubüberfalls. (Bildquelle: Kantonspolizei Basel-Stadt)

Am 28.07.2020, ca. 17.45 Uhr, wurden in der Elisabethenanlage, vor dem De Wette Schulhaus, ein 29- und ein 36-jähriger Mann Opfer eines Raubes.

Eine Passantin alarmierte die Polizei, weil es zwischen mehreren Personen zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen war.

Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass sich der 29- und sein 36-jähriger Kollege in der Nähe einer Gruppe von vier Männern und einer Frau aufgehalten hatten.

Aus noch ungeklärten Gründen kam es zu einem Streit, bei welchem den beiden ein Rucksack sowie ein Smartphone geraubt wurden. Als sie sich wehrten, wurden sie angegriffen und geschlagen.

Durch die Polizei wurden mehrere Tatverdächtige kontrolliert und angehalten. Dabei handelt es sich um drei Rumänen im Alter von 25, 26 und 32 Jahren sowie einen 43-jährigen Bulgaren und eine 57-jährige Polin.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.