Alle News zum Coronavirus

Wunstorf - Mehrere Züge durch Bewurf beschädigt

Aufgefundener Isolator
Aufgefundener Isolator (Bildquelle: Bundespolizeiinspektion Hannover)

Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag warfen unbekannte Gegenstände von einer Eisenbahnbrücke nahe Wunstorf. Zwei Güterzüge und eine S-Bahn wurden beschädigt. Bei einem Güterzug wurde der Stromabnehmer stark beschädigt. Der Zug stoppte und konnte nicht mehr weiterfahren. Bei der S-Bahn und einem Güterzug wurden die Frontscheiben beschädigt.

Die Tat ereignete sich am Freitag gegen 22:30 Uhr zwischen Wunstorf und Dedensen an der Schienenkreuzung am Mittellandkanalbogen westlich der Autobahn 2. Der oder die Täter warfen Bretter, Steine und andere Gegenstände von der Eisenbahnbrücke.

Holzbrett im Gleis
Holzbrett im Gleis (Bildquelle: Bundespolizeiinspektion Hannover)

Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief erfolglos. Vier Streifenwagen der Bundes- und Landespolizei sowie ein Hubschrauber waren im Einsatz.

Die Schadenshöhe ist erheblich, kann aber noch nicht benannt werden. Die Bundespolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Zeugenaufruf

Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen, insbesondere im Bereich der B 441 / Am Leineufer, an die Bundespolizei unter 0511 30365-0.