Alle News zum Coronavirus

Verantwortungslose Tat in Bleicherode - Alkoholisierter Lkw-Fahrer stoppt auf A 38

Bei der Kontrolle der Fahrtüchtigkeit des 57-Jährigen stellte sich heraus, dass er 1,52 Promille Atemalkohol hatte (Symbolbild)
Bei der Kontrolle der Fahrtüchtigkeit des 57-Jährigen stellte sich heraus, dass er 1,52 Promille Atemalkohol hatte (Symbolbild) (Bildquelle: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin)

Am Samstagabend wurde ein alkoholisierter Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen.

Der Sattelzug war den Autobahnpolizisten am Samstag gegen 21:30 Uhr auf der A38 zwischen den Anschlussstellen Bleicherode und Großwechsungen in Fahrtrichtung Leipzig aufgefallen.

Der Lkw hatte sich mit geringer Geschwindigkeit teils auf dem rechten Fahrstreifen und teils auf dem Standstreifen bewegt und wurde dann plötzlich vom Fahrer auf dem Standstreifen gestoppt.

Bei der Kontrolle der Fahrtüchtigkeit des 57-Jährigen stellte sich heraus, dass er 1,52 Promille Atemalkohol hatte. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und Anzeige gegen den 57-Jährigen erstattet.

Der Sattelzug musste in der Folge auf den nächstgelegen Parkplatz von einem Abschleppunternehmen umgesetzt werden. Gegen den ausländischen Fahrer wurde zudem durch die zuständige Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 400 EUR auferlegt.