Alle News zum Coronavirus

Lech - 32-Jähriger stürzt beim Skifahren schwer

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: polizeiticker)

Am 15.01.2020 gegen 13.20 Uhr fuhr eine fünfköpfige deutsche Skigruppe im Skigebiet Lech, auf der Skiroute Nr. 177, "Zugertobel", talwärts.

Ein 32-Jähriger fuhr dabei als erster der Gruppe ab. Dabei kam er auf der schmalen Skiroute zu weit nach rechts und übersah dabei vermutlich den Pistenrand.

In weitere Folge stürzte der 32-Jährige in das rechts von der Skiroute befindliche, ca. zwei Meter tiefer gelegene, Bachbett und blieb dort schwer verletzt liegen. Der Skifahrer wurde von der eintreffenden Pistenrettung erstversorgt, mittels Taubergung geborgen und mit dem Notarzthubschrauber "Gallus 1" in das Landeskrankenhaus Bludenz geflogen.

Unmittelbar vor dem Unfallort war der Pistenrand mit gekreuzten farblichen Holzstangen markiert.