Bern

Zweisimmen BE - Mofafahrer schwer verletzt

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Montagmittag ist ein Mofalenker bei einem Verkehrsunfall in Zweisimmen schwer verletzt worden. Der Mann musste mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht werden. Der Unfall wird untersucht.

Der Unfall im Kreisverkehr Thunstrasse / Saanenstrasse in Zweisimmen wurde der Kantonspolizei Bern am Montag, 15. April 2019, kurz nach 11.35 Uhr, gemeldet. Gemäss ersten Erkenntnissen war ein Mofalenker im Begriff, den Kreisverkehr Thunstrasse / Saanenstrasse von der Lenk herkommend zu befahren, als zeitgleich ein Auto von Spiez her in den Kreisverkehr einbog. In der Folge kam es zur Kollision zwischen dem Mofa und dem Auto, wobei der Mofalenker zu Boden stürzte und daraufhin unter das Auto geriet.

Der Mofafahrer wurde beim Unfall schwer verletzt und musste nach der Erstbetreuung vor Ort mit einer Ambulanz auf eine Rega-Basis gebracht und von dort mit einem Helikopter ins Spital geflogen werden. Die Autolenkerin blieb beim Unfall unverletzt.

Während der Rettungs- und Unfallarbeiten kam es kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

bern