Alle News zum Coronavirus

Wien - Mann nach Messerattacke an der Hand verletzt

Ein Mann wurde in Wien nach einem Messerangriff an der Hand verletzt.
Ein Mann wurde in Wien nach einem Messerangriff an der Hand verletzt. (Bildquelle: Polizei)

Nachdem Beamte der Polizeiinspektion am Hauptbahnhof wegen eines vermeintlichen Messerstiches zu einer Wohnung in Wien-Favoriten gerufen wurden, trafen sie vor der Wohnung auf einen Mann mit eingebundener Hand und einem Küchenmesser in Händen.

Der Verletzte gab den Beamten gegenüber an, mit dem neuen Freund seiner Ex-Freundin in Streit geraten zu sein, woraufhin der Kontrahent ein Messer zog und ihm in den Bauch stechen wollte.

Es gelang ihm den Angriff mit der Hand abzuwehren und seinem Kontrahenten das Messer abzunehmen, wobei er sich Verletzungen an der Hand zuzog. Der Beschuldigte, ein 51-jähriger österreichischer Staatsbürger, wurde in der Wohnung widerstandslos festgenommen.

Darüber hinaus stellten die Beamten das Küchenmesser und eine geringe Menge Cannabiskraut, welches auf dem Wohnzimmertisch vorgefunden wurde, sicher.