Alle News zum Coronavirus
Aargau

Unfall in Rekingen AG - Lastwagen fährt in stehende Kolonne – drei Personen zur Kontrolle ins Spital

Der Schaden beträgt rund 50'000 Franken.
Der Schaden beträgt rund 50'000 Franken. (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Gestern Abend wurden bei einem Verkehrsunfall bei Rekingen fünf Fahrzeuge beschädigt. Ein Chauffeur eines Sattelmotorfahrzeuges löste die Kollision aus. Drei Personen wurden zur Kontrolle ins Spital geführt.

Nachdem gestern Dienstag, 30. Juni 2020, 17.25 Uhr auf der Reintalstrasse in Rekingen mehrere Fahrzeuge in eine Auffahrkollision verwickelt wurden, rückten Ambulanzen sowie Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei an den Einsatzort aus.

Ein 47-jähriger portugiesischer Chauffeur fuhr mit seinem Sattelschlepper in Richtung Bad Zurzach. Vor einem Baustellenbereich an der Rheintalstrasse staute sich der Verkehr. Der Chauffeur bemerkte dies zu spät und löste eine Kollision mit mehreren Fahrzeugen aus. Insgesamt wurden neben dem Sattelschlepper vier Autos beschädigt.

Drei Personen mussten durch die Sanität behandelt und zur Kontrolle ins Spital geführt werden. Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte es sich um leichte Verletzungen handeln.

Der Sachschaden beträgt gemäss ersten Erkenntnissen zirka 50'000 Franken. Zur Verkehrsregelung wurden Angehörige der Feuerwehr Rümikon-Mellikon-Rekingen beigezogen.

Kurz vor 20.00 Uhr war die Unfallstelle geräumt und der Verkehr konnte wieder normal zirkulieren. Der Beschuldigte wird zu Handen der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.