Alle News zum Coronavirus

Ulm – Gruppe angegriffen und bestohlen

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: ToNic-Pics (CC0) - (Symbolbild))

Zwischen 23:00 Uhr und 23:30 Uhr befand sich die Gruppe junger Leute auf der Ulmer Donauwiese.

Zwei unbekannte Jugendliche traten an die Gruppe heran und fragten zunächst eine 19-Jährige nach Zigaretten. Völlig ohne Grund griffen die Aggressoren dann einen weiteren 19-Jährigen aus der Gruppe an. Einer der Jugendlichen versetzte diesem einen Kopfstoß und mehrere Faustschläge gegen den Oberkörper. Im Gerangel wurde dann das T-Shirt des Schlägers leicht beschädigt. Hierfür forderte dieser tatsächlich auch noch Schadensersatz und drohte andernfalls mit weiteren Schlägen.

Nachdem sich die angegriffene Gruppe weigerte nahm sich der junge Aggressor die Handtasche der 19-Jährigen. Mit dieser flüchteten die Angreifer. Daraus entwendeten sie das Handy der jungen Frau sowie Auto- und Hausschlüssel. Den restlichen Inhalt der Tasche verstreuten sie unweit des Tatortes.

Der Schläger wird als Deutscher, etwa 16 Jahre alt, mit blonden Haaren beschrieben. Er ist etwa 170 cm groß und trug ein weißes Versace-Shirt mit Aufdruck. Sein Begleiter ist ebenfalls etwa 16 Jahre alt. Er wird als Südländer mit schwarzen Haaren und Drei-Tage-Bart beschrieben. Er trug einen schwarzen Alpha-Ind. Hoodie mit Kapuze, eine schwarze Adidas Hose sowie schwarze Fila-Sneaker.

Zeugenaufruf
Das Polizeirevier Ulm-Mitte nahm die Ermittlungen auf. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0731/188-3312 zu melden.