Tötungsdelikt in Frauenfeld TG - Identität des Opfers geklärt

Symbolbild
Symbolbild

Beim Opfer des Tötungsdeliktes in Frauenfeld handelt es sich um eine 74-jährige Mazedonierin. Die Umstände der Tat sind noch nicht restlos geklärt.

Die von der Staatsanwaltschaft Frauenfeld in Auftrag gegebene Obduktion hat zur Identifikation der Frau geführt. Beim Opfer handelt es sich um eine 74-jährige Mazedonierin, die sich als Touristin in der Schweiz aufhielt. Die genaue Todesursache ist noch nicht bekannt.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Kopf vom Körper abgetrennt. Die Hintergründe der Tat sind weiter ungeklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau.

Ein 19-jähriger italienischer Staatsangehöriger, der kurz nach der Tat verhaftet werden konnte, ist der Enkel des Opfers (wir berichteten). Er wird dringend verdächtigt, die Frau am Dienstag getötet zu haben.