Thule N.V. ruft bestimmte Storen für Camper zurück

(Bildquelle: Thule N.V.)

In Zusammenarbeit mit der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, ruft Thule N.V. die Storen für Camper zurück, die mit einem 230-V-Storenmotor aus dem Produktionszeitraum 1. Juni 2016 bis 30. Juli 2019 ausgestattet sind. Dabei handelt es sich um die Modelle "Thule Omnistor TO 8000" und "Thule Omnistor TO 9200" sowie jegliche Storen, die mit dem betroffenen Motor nachgerüstet wurden. Falls der 230-V Nachrüstmotor noch nicht verbaut wurde, so wird dieser eigenständig zurückgerufen. Es gibt eine Unfall- und Verletzungsgefahr. Die betroffenen Storen werden kostenlos nachgerüstet.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Die betroffenen 230-V-Storenmotoren können zwischen Rohrmotor und Tuchwelle defekte Verbindungselemente aufweisen. Dies kann dazu führen, dass sich die Store unbeabsichtigt und unkontrollierbar öffnet, was mit einer Unfall- und Verletzungsgefahr verbunden ist.

Sollte sich die Store öffnen, kann sie nicht wieder geschlossen werden, auch nicht mit der Nothandkurbel.

Welche Produkte sind betroffen?

Vom Produktrückruf betroffen sind alle Storen, die mit einem 230-V-Storenmotor aus dem Produktionszeitraum 1. Juni 2016 bis 30. Juli 2019 ausgestattet sind. Dabei handelt es sich um die Modelle "Thule Omnistor TO 8000" und "Thule Omnistor TO 9200" sowie jegliche Storen, die im Rahmen eines Werkstattaufenthalts zwischen dem 1. Juni 2016 und dem 31. August 2019 mit dem betroffenen Motor nachgerüstet wurden und 230-V Nachrüstmotoren, welche in demselben Zeitraum erstanden, aber noch nicht verbaut wurden.

Beiliegendem Kundeninformationsschreiben von Thule N.V. kann entnommen werden, wie die vom Produktrückruf betroffenen Storen identifiziert werden können.

Nicht betroffen sind sämtliche Storen "Thule Omnistor" mit manueller Bedienung per Kurbel und Storen mit 12-V-Motorantrieb.

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Betroffenen Kunden wird dringend empfohlen, ihre Store mit einem Sicherheits-Set zu sichern, um ein unbeabsichtigtes Öffnen auszuschliessen. Das Sicherungs-Set kann über den Fachhändler oder die kostenlose Thule Kundenhotline angefordert werden (siehe Kontakt weiter unten).

Betroffene Kunden sind gebeten, sich an Ihren Fachhändler zu wenden, um einen Servicetermin für die Überprüfung und den Austausch des Motors zu vereinbaren. Dort werden die betroffenen Storen kostenlos nachgerüstet.

Mit gesicherter Store kann das Fahrzeug bis zum Servicetermin weiterhin verwendet werden, die Store muss jedoch immer geschlossen und gesichert sein.

Adresse für Rückfragen

Betroffene Kunden sind gebeten, sich an ihren Fachhändler zu wenden. Bei Fragen können sie alternativ auch die Thule Kundenhotline kontaktieren:

Telefonnummer: 00 800 62620000
E-Mail: thule_recall230V@thule.com