Alle News zum Coronavirus
Aargau

Strengelbach AG - (Update) Die vermisste 64-Jährige ist tot aufgefunden worden

(Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Die seit Ende Dezember in Strengelbach vermisste Balser-Niggli Beatrice Liselotte, welche mit ihrem Auto in unbekannte Richtung weggefahren ist, konnte gestern in Pfaffnau/LU tot aufgefunden werden. Hinweise auf ein Verbrechen liegen nicht vor.

Die Kantonspolizei Aargau erhielt am Sonntag, 16. Februar 2019 von der Kantonspolizei Luzern die Meldung, wonach Drittpersonen die seit einigen Wochen in Strengelbach vermisste 64-jährige Frau in Pfaffnau/LU leblos auffinden konnten. Hinweise auf ein Verbrechen liegen nicht vor.

Zur Klärung der Todesursache wurde eine Obduktion angeordnet.

Die Frau hatte am 30. Dezember 2019 ihren Wohnort in Strengelbach in unbekannte Richtung verlassen und galt seither als vermisst.

Ursprüngliche Nachricht

Die Vermisste hatte zuletzt am Montagmittag, 30. Dezember 2019 Kontakt zu ihrem Ehemann und gilt seither ab ihrem Wohnort in Strengelbach als vermisst. Der derzeitige Aufenthaltsort konnte bisher nicht ermittelt werden. Bisherige Suchmassnahmen der Polizei verliefen ergebnislos.

Der Grund des Verschwindens von Frau B. ist unbekannt. Eine Selbstgefährdung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Sie dürfte aktuell einen Ford Fiesta, blau-mét., mit AG-Kontrollschildern verwenden.

Signalement: zirka 165 cm, mittlere Statur, offene blonde Haare, dunkelgraue Hosen mi grauem Blumenmuster, violetter Daunenmantel, Brillenträgerin

Zeugenaufruf

Personen, welche Angaben über den Aufenthaltsort der Vermissten machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Aargau, Stützpunkt in Zofingen (Telefon 062 745 11 11) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.