Schaffhausen

Stadt Schaffhausen SH - Auffahrkollision in Fäsenstaubtunnel

Symbolbild Einsatzfahrzeug
Symbolbild Einsatzfahrzeug (Bildquelle: Schaffhauser Polizei)

Am Dienstag (11.06.2019) hat sich auf der A4, im Fäsenstaubtunnel, in Schaffhausen eine Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen ereignet. Dabei wurde niemand verletzt.

Am Dienstagabend (11.06.2019), um 16:45 Uhr, fuhr ein 35-jähriger Autolenker auf der A4 Richtung Winterthur und musste kurz nach dem Fäsenstaubtunneleingang verkehrsbedingt abbremsen.

Dies bemerkte die nachfolgende 41-jährige Personenwagenlenkerin zu spät, weshalb es zur Kollision zwischen den beiden Personenwagen kam. Beide Personenwagen hielten anschliessend in der nächsten Ausstellbucht an, um die Schadensregulierung in die Wege zu leiten. Durch die Verkehrsüberwachung wurde die Schaffhauser Polizei über die zwei ausgestellten Personenwagen aufmerksam. Durch den Unfall wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Die Schaffhauser Polizei macht diesbezüglich darauf aufmerksam, dass nur in Notfällen in den Nischen der Tunnels angehalten werden darf. Falls eine Ausstellbucht in Anspruch genommen wird, sollte diese schnellst möglich wieder verlassen werden, um sich nicht weiter selbst in Gefahr zu bringen.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich bei der Schaffhauser Polizei unter der Nummer 052 624 24 24 zu melden.