Alle News zum Coronavirus
Kantone

Schweiz - Aus MELANI wird das «Nationale Zentrum für Cybersicherheit»!

Aus Melani wird "Nationale Zentrum für Cybersicherheit".
Aus Melani wird "Nationale Zentrum für Cybersicherheit". (Bildquelle: TheDigitalArtist (CC0))

Die Cybersicherheit hat in den vergangenen Jahren auf allen Ebenen stark an Bedeutung gewonnen, sei es in der nationalen und internationalen Sicherheitspolitik, für den Wirtschaftsstandort der Schweiz wie auch für die Bevölkerung.

Um die Bevölkerung und die Wirtschaft beim Schutz vor Cyberrisiken zu unterstützen und die Sicherheit der eigenen Systeme zu verbessern, hat der Bundesrat am 30. Januar 2019 ein Kompetenzzentrum für Cybersicherheit beschlossen, das «Nationale Zentrum für Cybersicherheit». Kern dieses neuen Zentrums bildet die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI.

Das Zentrum wird zurzeit so aufgebaut, dass es folgende Aufgaben wahrnehmen kann:

  • Nationale Anlaufstelle für Meldungen zu Vorfällen und Fragen zu Cyberrisiken
  • Betrieb des nationalen Computer Emergency Response Team (GovCERT) als technische Fachstelle
  • Operative Führung der Vorfallbewältigung bei gravierenden Cybervorfällen
  • Geschäftsstelle des Delegierten für Cybersicherheit
  • Fachstelle für die IKT-Sicherheit des Bundes
  • Betrieb eines Expertenpools zur Unterstützung der Fachämter bei der Entwicklung und Umsetzung von Standards zur Cybersicherheit
  • Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Forschung
  • Internationale Zusammenarbeit auf Fachebene

Die Organisationsentwicklung des Nationalen Zentrums für Cybersicherheit muss den Forderungen nach einer stärkeren Zentralisierung Rechnung tragen und gleichzeitig wo immer möglich auf bereits bestehende Kompetenzen und Fähigkeiten zurückgreifen. Mit folgenden drei Massnahmen soll diesen Anforderungen begegnet werden:

  1. Die Geschäftsstelle und die nationale Anlaufstelle sollen das nötige Gewicht erhalten, damit das Nationale Zentrum für Cybersicherheit über eine aktive Kommunikation und einer ausgebauten Dienstleistung für Unternehmen und Bevölkerung gegen aussen starke Wirkung entfalten kann und wirklich als zentrale Anlaufstelle wahrgenommen wird.
  2. Der Expertenpool soll insbesondere den Fachämtern in den Sektoren zur Verfügung stehen und so dazu beitragen, dass das sektorspezifische Wissen und die rechtlichen Kompetenzen bei Bedarf und projektbezogen mit Cyberfachwissen ergänzt werden.
  3. Das Nationale Zentrum für Cybersicherheit soll schliesslich eng mit denjenigen Stellen zusammenarbeiten, welche über Fachwissen und Kapazitäten für bestimmte Aufgaben im Bereich Cybersicherheit verfügen. Über die Zusammenarbeit soll verhindert werden, dass bereits anderswo bestehende Fähigkeiten verdoppelt werden, es soll aber auch sichergestellt werden, dass die beteiligten Stellen ihre Aufgaben koordinieren und in enger Abstimmung mit dem Nationalen Zentrum für Cybersicherheit wahrnehmen.