Alle News zum Coronavirus
Basel-Stadt

Schlägerei in Basel – Zeugenaufruf nach gewalttätiger Auseinandersetzung

Der 29-Jährige beschädigte den Pkw des 42-Jährigen und dessen Mobiltelefon, woraufhin der 42-Jährige mit der Faust ins Gesicht seines Gegenübers schlug (Symbolbild)
Der 29-Jährige beschädigte den Pkw des 42-Jährigen und dessen Mobiltelefon, woraufhin der 42-Jährige mit der Faust ins Gesicht seines Gegenübers schlug (Symbolbild) (Bildquelle: Pavlofox)

Am 17.10.2020, gegen 00.30 Uhr, kam es am St. Alban-Rheinweg, unter der Wettsteinbrücke, zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen von Jugendlichen und Erwachsenen. Vier Beteiligte wurden dabei leicht verletzt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft und der Jugendanwaltschaft ergaben, dass sich die Beteiligten in zwei Gruppen (ein 20-jähriger Schweizer und Deutscher und ein 21-jähriger Schwede und Engländer sowie ein 17-jähriger Italiener, ein Kolumbianer und ein Schweizer und ein 18-jähriger Schweizer) am St. AlbanRheinweg aufgehalten hatten.

In der Folge kam es zwischen ihnen zu einer verbalen und danach gewalttätigen Auseinandersetzung, wobei sie sich gegenseitig zu Boden schlugen und sich Fusstritte versetzten. Die verständigte Polizei konnte noch vor Ort die Beteiligten anhalten und kontrollieren.

Zeugenaufruf
Der genaue Tathergang und der Grund der gewalttätigen Auseinandersetzung sind noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Jugendanwaltschaft. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere weitere vor Ort anwesende Personen, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft oder der Jugendanwaltschaft, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.