Schaffhausen

Schaffhausen SH - Führerloses Pferdegespann kollidiert mit zwei Autos

Symbolbild Einsatzfahrzeug
Symbolbild Einsatzfahrzeug (Bildquelle: Schaffhauser Polizei)

Am Freitagabend (04.10.2019) hat ein führerloses Pferdegespann an der Solenbergstrasse in Schaffhausen zuerst ein parkiertes Auto sowie anschliessend bei einer Streifkollision an der Ebnatstrasse einen weiteren Personenwagen beschädigt. Durch die ausgerückten Einsatzkräfte der Polizei, konnte das Pferd an der Ebnatstrasse angehalten und der Kutscher ausfindig gemacht werden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Um ca. 19:30 Uhr am Freitagabend (04.10.2019) lenkte ein 56- jähriger Kutscher sein Pferdegespann (Marathon-Sportkutsche) über einen Feldweg in Thayngen.

Aus noch unbekannten Gründen wurde der Kutschenführer von seinem Gefährt abgeworfen, worauf sich das Pferd samt Kutsche in Richtung Herblingertal entfernte. In der Folge meldete eine Automobilistin der Schaffhauser Polizei, dass es an der Ebnatstrasse in Schaffhausen zu einer Streifkollision, zwischen einem Personenwagen und einem führerlosen Pferdegespann gekommen sei.

Vorgängig touchierte dieses Gespann ein parkiertes Auto an der Solenbergstrasse. Durch die ausgerückten Einsatzkräfte der Polizei konnte das Pferdegespann an der Ebnatstrasse an-gehalten und der Kutscher ausfindig gemacht werden. Bis zu dessen Eintreffen wurde das Pferd durch die Polizisten beruhigt und betreut.

Bei diesem Vorfall wurden der Kutscher sowie das Pferd nicht verletzt An den beteiligten Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.