Salzburg - Mann drehte mit Schreckschusspistole durch

(Bildquelle: Geoffrey Fairchild (CC BY 2.0) - (Symbolbild))

In der Nacht auf den 30. November 2019 drehte ein 42-jähriger Serbe in der Stadt Salzburg durch.

Der Mann befand sich am Abend zuvor mit seiner Ehefrau, mit welcher er in Scheidung lebt, auf einer gemeinsamen Feier. Die Feier hatte der Serbe vorzeitig verlassen. Als seine Noch-Ehefrau nach Hause kam, wurde sie vom 42-Jährigen in der Nähe des Eingangs zum Wohnhaus empfangen.

Der Serbe hatte eine Pistole in der Hand und schoss mit dieser in die Luft. Die verängstigte Frau lief sofort in das Haus und verbarrikadierte sich im Zimmer ihrer Tochter. Wegen eines Blackouts und aus Angst vor ihrem Noch-Ehemann verständigte sie die Polizei vorerst nicht.

Am Morgen danach suchte sie das Gespräch mit dem Mann. Das Gespräch endete in einer verbalen Diskussion, woraufhin die Frau beschloss Anzeige zu erstatten. Bei einer Hausdurchsuchung stellten die Polizisten 3 Langwaffen und die besagte Pistole – es handelte sich um eine Schreckschusspistole – sicher. Gegen den 42-Jährigen wurden ein Waffen- und ein Betretungsverbot ausgesprochen. Er wird angezeigt.