Aargau

Rheinfelden AG - Alkoholisiert ins Heck eines anderen gefahren

Symbolbild Alkoholmessung
Symbolbild Alkoholmessung (Bildquelle: Polizei)

Ein 27-jähriger Autofahrer prallte am Dienstagmorgen ins Heck eines anderen Fahrzeuges. Personen wurden keine verletzt.

Der durch die Polizei durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von über 0,3 mg/l. Die Polizei nahm dem Unfallfahrer, einem Schweizer aus der Region, den Führerausweis vorläufig ab.

Ein 27-jähriger Fricktaler fuhr am Donnerstag, 16. Mai 2019, 07.35 Uhr mit seinem Ford auf der Riburgerstrasse in Rheinfelden Richtung Autobahnanschluss. Als ein vor ihm fahrender BMW abbremsen musste, fuhr er in dessen Heck.

Beim Unfall wurde niemand verletzt. Der durch die Kantonspolizei beim Unfallfahrer durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von über 0,3 mg/l. Umgehend nahm ihm die Kantonspolizei den Führerausweis vorläufig zu Handen der Entzugsbehörde ab.

Zudem wird er an die Staatsanwaltschaft verzeigt.