Ölsardinen auf der Autobahn verursachen Vollsperrung

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Polizei)

Am Abend des 07.06.19 stellten Polizeibeamte des Autobahnreviers Neumünster eine verschmutzte Fahrbahn auf der BAB 7 fest.

Am Autobahnkreuz Rendsburg hatte ein unbekanntes Fahrzeug eingelegten Fisch verloren. Die Fahrbahn in Fahrtrichtung Norden war über eine Länge von etwa 30 Metern verschmutzt. Da der Fisch in Öl eingelegt war, dauerte die Reinigung der rutschigen Fahrbahn einige Stunden.

Insgesamt war die Autobahn über neun Stunden zeitweise voll gesperrt und konnte gegen 03:30 Uhr wieder freigegeben werden.

Zeugenaufruf

Wer Hinweise auf den Verursacher geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei Neumünster unter 04321-9450.