Nach Tötung von Auerhahn angegriffen worden

Auerhahn - Symbolbild
Auerhahn - Symbolbild (Bildquelle: dannymoore1973 auf pixabay)

Über Notruf erhielt die Polizei am Samstag, 10.08.2019, gegen 17.20 Uhr, die Mitteilung über zwei Männer, die im Bereich des Todtnauer-Hütten-Wegs einen Auerhahn getötet hätten. Dies sei beobachtet worden und man würde die Männer festhalten.

Nach mehreren Befragungen ergab sich eine erste, vorläufige Erklärung des Vorfalls. Die beiden alkoholisierten Männer, 20 und 22 Jahre alt, hatten den Auerhahn mit einer Flasche geschlagen, woran er verstorben war. Sie gaben an, das Tier hätte sie zuvor bedroht und sie hätten sich zur Wehr setzen müssen. Eine größere Personengruppe hatte den Vorfall beobachtet und griff die beiden Männer daraufhin an. Die Männer seien geschlagen, getreten, gewürgt und mit Bier übergossen worden.

Wegen der Tötung des Auerhahns und der darauffolgenden Auseinandersetzung wurden verschiedene Straftatbestände verwirklicht. Beim Polizeirevier Titisee-Neustadt wurden entsprechende Ermittlungen eingeleitet.