Bern

Münsingen BE - Frau bei Wohnungsbrand verletzt

Einsatzzentrale Kantonspolizei Bern
Einsatzzentrale Kantonspolizei Bern (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Sonntag ist in einem Mehrfamilienhaus in Münsingen ein Brand ausgebrochen. Das Feuer konnte unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Eine Frau wurde beim Brand verletzt und per Ambulanz ins Spital gebracht.

Die Meldung zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Sägematt 7 in Münsingen erreichte die Kantonspolizei Bern am Sonntag, 10. November 2019, gegen 1240 Uhr. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte stellten vor Ort Flammen sowie Rauch in einer Wohnung im ersten Obergeschoss fest. Aus Sicherheitsgründen wurden umgehend sämtliche Personen aus dem betroffenen Gebäude evakuiert. Die Feuerwehren Münsingen und Belp konnten das Feuer schliesslich unter Kontrolle bringen und löschen. Im Anschluss an die Arbeiten wurde eine Brandwache eingerichtet.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich zwei Frauen in der betroffenen Wohnung. Die eine Frau wurde verletzt und durch ein Ambulanzteam in ein Spital gebracht. Die andere Frau wurde wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ebenfalls in ein Spital verbracht. Mehrere Wohnungen des Gebäudes, in welchem das Feuer ausgebrochen war, sind zurzeit nicht bewohnbar. Für sämtliche Bewohner konnte eine vorübergehende Wohnlösung gefunden werden.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache sowie Abklärungen zum entstandenen Sachschaden aufgenommen.