Alle News zum Coronavirus

Mönchengladbach – Vermisste 14-Jährige wieder da

Bild der vermissten 14-Jährigen aus Mönchengladbach
Bild der vermissten 14-Jährigen aus Mönchengladbach (Bildquelle: Polizei Mönchengladbach)

Eine vermisste 14-Jährige ist wohlbehalten aufgefunden worden.

Die 14-Jährige hatte am Freitag, 26. Juni, ihre Wohngruppe in Mönchengladbach verlassen. Am Samstag, 4. Juli, konnte das Mädchen in Alsdorf aufgegriffen werden. Die 14-Jährige wurde zurück zu ihrer Wohngruppe gebracht.

Die Polizei bedankt sich bei der Bevölkerung für die Unterstützung bei der Suche nach dem Mädchen.

Ursprungsmeldung

Die Vermisste wurde am 26.06.2020, gegen 00:30 Uhr, letztmalig durch Betreuungspersonal in ihrer Wohngruppe gesehen. Gegen 06:00 Uhr wurde festgestellt, dass die Vermisste die Wohngruppe verlassen hatte.

In zurückliegender Zeit hat die Vermisste suizidale Absichten geäußert. Zudem kann eine Gefährdung durch fremde Personen nicht ausgeschlossen werden. Als die 14-Jährige das letzte Mal aus selbigem Grund durch die Polizei gesucht wurde, erkannte ein Passant sie in Bonn wieder. Sie wurde von dort abgeholt und wieder in Obhut genommen.

Mit Einverständniserklärung der Eltern bittet die Polizei nun die Öffentlichkeit, sie bei der Suche zu unterstützen. Die Vermisste ist von hagerer Figur, 1.65m groß und hat dunkelbraune Haare sowie braune Augen. Welche Kleidung sie zur Zeit des Verschwindens trug ist nicht bekannt.

Die Vermisste soll neben Personen in der Stadt Bonn auch soziale Kontakte nach Köln und Solingen haben.

Zeugenaufruf
Hinweise zum Aufenthaltsort der Vermissten bitte direkt an die Polizei Mönchengladbach unter der Rufnummer 02161-290.