Luzern

Luzern-Reussbühl LU - Polizeihund spürt mutmasslichen Einbrecher auf

Polizeihund Rusty
Polizeihund Rusty (Bildquelle: Luzerner Polizei)

In der vergangenen Nacht hat die Luzerner Polizei im Gebiet Fluhmühle einen mutmasslichen Einbrecher festgenommen. Dieser war beim Eintreffen der Polizei geflüchtet und konnte durch den Polizeihund „Rusty“ kurze Zeit später im Dickicht aufgespürt werden. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Am Mittwoch, 9. Oktober 2019, kurz nach 23:15 Uhr wurde der Polizei ein mutmasslicher Einbruchdiebstahl in Luzern, Fluhmühle, gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte flüchtete ein mutmasslicher Täter zu Fuss. Umgehend wurde durch Polizeihund Rusty die Fährte aufgenommen. Nach ca. 50 Metern konnte der Polizeihund den gesuchten Mann aufspüren, welcher sich im Dickicht versteckte. Dieser konnte schliesslich mit Hilfe des Polizeihundes festgenommen werden.

Bei der festgenommenen Person handelt es sich um einen 20-jährigen Iraner. Er wurde bei der Festnahme verletzt und zu Kontrolle ins Spital gefahren. Der Mann wurde bereits polizeilich gesucht und war zur Festnahme ausgeschrieben.

Die entsprechenden Ermittlungen sind am Laufen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.