Luzern

Luzern LU - Zwei mutmassliche Taschendiebinnen festgenommen

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Polizei)

Die Polizei hat gestern zwei mutmassliche Taschendiebinnen festgenommen. Den beiden Frauen wird vorgeworfen, gemeinsam mehrere Taschendiebstähle begangen zu haben. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Am Dienstag, 3. Dezember 2019, kurz nach 16:30 Uhr, konnte die Polizei beim Rosengartplatz zwei Frauen anhalten und festnehmen. Ihnen wird vorgeworfen, mehrere Portemonnaies aus Taschen von Passanten gestohlen zu haben. Während die eine Frau das Geschehen abdeckte, nutzte die Zweite das Gedränge oder die Unaufmerksamkeit der Passanten für den Diebstahl aus. Bei den Festgenommenen handelt es sich zwei Rumäninnen im Alter von 19- und 22 Jahren.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Geben Sie Taschendieben keine Chance

Mit etwas Achtsamkeit können Sie sich weitgehend schützen. Folgen Sie den Empfehlungen Ihrer Polizei und vermiesen Sie so den Dieben das erhoffte Weihnachtsgeschäft:

  • Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche verschlossen auf der Körpervorderseite. Wertsachen in Rucksäcken auf dem Rücken getragen sind leichte Beute für Taschendiebe.
  • Tragen Sie nur so viel Bargeld mit sich, wie Sie für Ihre Weihnachtseinkäufe benötigen.
  • Schützen Sie Ihr Portemonnaie vor fremden Blicken und lassen Sie es nicht im Einkaufswagen oder Warenkorb liegen. Legen Sie es beim Bezahlen nie aus der Hand.
  • Zahlen Sie grössere Geldbeträge möglichst mit elektronischen Zahlungsmitteln und bewahren Sie den PIN-Code immer getrennt von der jeweiligen Karte auf. Decken Sie bei der Eingabe des PIN-Codes das Tastenfeld immer mit der Hand ab.
  • Verteilen Sie Wertsachen, Ausweise und Mobiltelefon auf verschiedene Innentaschen Ihrer Kleidung.
  • Lassen Sie Wertsachen im Mantel nie an einer Restaurant-Garderobe zurück und hängen Sie Handtaschen nicht unbeaufsichtigt an die Stuhllehne.

Verhalten im Schadenfall:

  • Machen Sie umgehend auch andere Personen in Ihrem Umkreis auf den Diebstahl aufmerksam und verständigen Sie die Polizei über den Notruf 117.
  • Haben Sie die Täterschaft gesehen? Merken Sie sich ihr Aussehen. Eine detaillierte Personenbeschreibung hilft der Polizei bei der Fahndung.
  • Lassen Sie gestohlene EC- und Kreditkarten sowie Mobiltelefone umgehend sperren!