Benachrichtigungen verwalten

Langenthal BE - Aktion gegen Lärm

Am Mittwoch findet der diesjährige internationale Tag gegen Lärm statt. Indiesem Zusammenhang betreiben die Lärmfachstelle der Kantonspolizei Bernund das Polizeiinspektorat der Stadt Langenthal in der Oberen Marktgasseeinen Informationsstand. Sie beraten Besucherinnen und Besucher rund umdas Thema Lärm.

Unter dem Motto "Lärm stinkt" findet am Mittwoch, 25. April 2018, der internationale Tag gegen Lärm statt. Im Fokus des diesjährigen Aktionstages stehen insbesondere die gesundheitsschädigenden Folgen von Lärm. Denn nicht nur die Luft- sondern eben auch die Lärmverschmutzung in urbanen Räumen kann krank machen.

Am Tag gegen Lärm beteiligt sich auch die Fachstelle Lärmakustik/Lasertechnik der Kantonspolizei Bern. Diese ist im Kanton Bern für die Bereiche Alltagslärm, Lärm durch das Gastgewerbe und Veranstaltungslärm zuständig. Sie betreibt anlässlich des Aktionstags gemeinsam mit der Stadt Langenthal von 10.00 bis 14.00 Uhr vor dem Kunsthaus in der Oberen Marktgasse einen Informationsstand.

Mitarbeitende der Fachstelle sowie des Polizeiinspektorats Langenthals beraten die Besucherinnen und Besucher zum Thema Lärm und machen mit verschiedenen Aktionen darauf aufmerksam, wie sich Lärm etwa auf die Gesundheit von Gross und Klein auswirken kann.

Gehörschäden durch laute Musik

An der sogenannten "Hörbar" können Besucherinnen und Besucher über verschiedene Kopfhörer ihr Musikhörverhalten testen und erfahren dabei, dass auch laute Musik Gehörschäden verursachen kann. Mittels Messgerät und Projektion wird zudem der Geräuschpegel der Oberen Marktgasse auf einer Leinwand visualisiert. Während des Aktionstages werden zudem weitere Lärmmessungen an exponierten Stellen in der ganzen Stadt - etwa im Bereich von Schulen, Plätzen und Parks - durchgeführt.

Zudem können Besucherinnen und Besucher am Informationsstand auf einer Karte von Langenthal städtische Ruheinseln sowie lärmbelastete Zonen eintragen. Diese Informationen stehen in der Folge den städtischen Behörden als Grundlage für allfällige Massnahmen im Bereich der Lärmbelastung zur Verfügung.

Die Spezialisten stehen den Besucherinnen und Besuchern für alle Fragen zum Thema Lärm zur Verfügung. Weitere Informationen zum Tag gegen Lärm 2018 sind unter www.laerm.ch verfügbar.

Artikelfoto: Mimzy (CC0 Creative Commons) 

Die neuesten Eishockey News

Die neuesten Eishockey News

Top News

News-Ticker