Graubünden

Laax GR - Rollerfahrer verletzt sich bei Selbstunfall

(Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

In der Nacht auf Dienstag ist auf der Oberalpstrasse H19 ein Motorradlenker gestürzt. Er zog sich dabei mittelschwere Verletzungen zu.

Der 55-Jährige fuhr am Montag kurz vor Mitternacht mit seinem Roller von Flims kommend über die Hauptstrasse H19 in Richtung Ilanz. Nach der Kapelle St. Nikolaus in Laax stürzte der Rollerfahrer in einem signalisierten Baustellenbereich auf dem ausgefrästen Fahrbahnbelag.

Der Mann zog sich mittelschwere innere Verletzungen zu und wurde durch ein Ambulanzteam des Spitals Ilanz ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überführt. Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Graubünden untersucht.