Alle News zum Coronavirus
Aargau

Kontrolle in Muri AG - Gleich fünf Personen mussten wegen zu schnellem Fahren den Führerschein abgeben

In Muri mussten gestern 5 Autofahrer gleich den Führerschein an Ort und Stelle abgeben.
In Muri mussten gestern 5 Autofahrer gleich den Führerschein an Ort und Stelle abgeben. (Bildquelle: Polizei)

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle ausserhalb von Muri waren fünf Lenker so schnell unterwegs, dass ihnen die Kantonspolizei den Führerausweis auf der Stelle abnahm.

Die Kantonspolizei Aargau setzte ihr Lasermessgerät am frühen Dienstagnachmittag, 28. Juli 2020, auf der Hauptstrasse zwischen Muri und Geltwil ein. Auf dieser Ausserortsstrecke gilt die übliche Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Alle fünf Fahrzeuge, welche gemessen wurden, waren auch gleich so schnell, dass ihnen die Kantonspolizei den Führerausweis auf der Stelle abnahm.

Mit 143 km/h am schnellsten war ein Motorradfahrer. Weitere drei solche sowie ein Automobilist wurden mit Geschwindigkeiten zwischen 126 und 138 km/h erfasst.

Die Kantonspolizei verzeigte alle fünf an die Staatsanwaltschaft.