Benachrichtigungen verwalten

Kantonspolizei Fribourg fährt elektrisch

(Bildquelle: Kantonspolizei Fribourg)

Zwei Elektrofahrzeuge der Marke BMW werden die Fahrzeugflotte der Kantonspolizei Freiburg ergänzen. Diese verfolgt damit ihr Ziel, sich in der Stadt mit sauberen Fahrzeugen fortzubewegen. Dieses Auto wird am Open Day, Tag der offenen Türe der Polizei in Granges-Paccot, am 27. Oktober 2018 besichtigt werden können.

Ab Ende Oktober wird die Kantonspolizei Freiburg über zwei elektrische Fahrzeuge verfügen, die anstelle von Treibstoff, ausschliesslich Strom zur Fortbewegung benötigen. Im Gegensatz zu herkömmlichen elektrischen Fahrzeugen, verfügen die beiden E-BMWs jedoch über einen Generator mit Benzin, zur Erweiterung der Autonomie, für 120 Kilometer.

Mit dieser Anschaffung verfolgt die Polizei ihr Ziel, sich für die Minimierung von Umwelteinflüssen einzusetzen und ihre Bereitschaft, sich in der Stadt mit sogenannten «sauberen» Fahrzeugen fortzubewegen. Seit 2015 verfügt sie bereits über sieben E-Bikes. MBTs (nicht elektrisch) ermöglichen den Beamten ebenfalls verschiedene Aufträge auszuführen, bei Veranstaltungen präsent und nahe an der Bevölkerung zu sein.

Eines dieser elektrischen Fahrzeuge wird ab Ende des Monats der bürgernahen Polizei Bulle zugeteilt, während das andere dem Personal der Polizei in Granges-Paccot zur Verfügung stehen wird. Die Bevölkerung hat die Möglichkeit, dieses neue Fahrzeug am Open Day, Tag der offenen Türe der Kantonspolizei Freiburg in Granges-Paccot (chemin de la Madeleine 3), am 27. Oktober 2018, von 09.00 bis 15.30 Uhr, zu entdecken.

(Bildquelle: Kantonspolizei Fribourg)

Eigenschaften der neuen elektrischen Fahrzeuge

  • Fahrzeugart: BMW i3 94 AH REX
  • Leistung kW / PS: 125 kW (170 PS)
  • 0 auf 100 km/h: 8.1 Sek.
  • Leergewicht: 1440 kg
  • Nutzlast: 395 kg
  • Energieeffizienzkategorie: A
  • Höchstgeschwindigkeit: 150 km/h
  • Reichweite Total: 330 km
Die neuesten Eishockey News

Die neuesten Eishockey News

Top News

News-Ticker