Kanton Schwyz SZ - Eher ruhige Silvesternacht

Ein Velo brannte.
Ein Velo brannte. (Bildquelle: Kantonspolizei Schwyz)

Die Silvesternacht verlief im Kanton Schwyz aus polizeilicher Sicht mehrheitlich ruhig. In der Zeit von Montagabend, 31. Dezember 2018, bis am Neujahrsmorgen 2019, gingen bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Schwyz zwei Dutzend Meldungen ein, welche eine Ausrückung der Polizei erforderten.

Die Einsätze betrafen Streitigkeiten, Nachtruhestörungen, abgeschossenes Feuerwerk oder angetrunkene Personen. Eine 51-jährige Frau musste in Goldau wegen übermässigen Alkoholkonsums in Gewahrsam genommen werden.

Kurz vor Mitternacht rückte die Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon wegen Rauch in einer Tiefgarage in Pfäffikon aus. Eine kurz zuvor im Freien abgefeuerte Feuerwerkspackung, welche in der Garage deponiert worden war, setzte ein Fahrrad in Brand. Drittpersonen konnten die Flammen rasch mit einem Staublöscher eindämmen. Für das Absaugen des starken Rauches setzten die Feuerwehrleute einen Lüfter ein.

Nach dem Einsatz des Staublöschers müssen über 20 Fahrzeuge gereinigt werden.

schwyz