Alle News zum Coronavirus
Schwyz

Kanton Schwyz – Erste Schäden durch Sturmtief Sabine

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Schwyz)

Der Sturm Sabine hat am Montag, 10. Februar 2020, im Kanton Schwyz bislang nur zu wenigen Meldungen über Schäden geführt.

Die Feuerwehr der Gemeinde Arth musste kurz vor 10 Uhr an die Tennmattstrasse in Goldau ausrücken, weil der Wind das Dach einer Lagerhalle heruntergerissen hatte. Aufgrund herumfliegender Trümmerteile ist die Bergstrasse zurzeit gesperrt und die Anwohner werden aufgefordert im Haus zu bleiben. An der Parkstrasse in Goldau lösten sich kurz vor 11 Uhr Elemente einer Fotovoltaik-Anlage, auch hier steht die Feuerwehr der Gemeinde Arth im Einsatz.

Um 6.15 Uhr ging eine Meldung ein, wonach ein Wanderweg in Küssnacht durch einen umgestürzten Baum blockiert sei. Die Kantonspolizei Schwyz rät aufgrund des Sturms davon ab, sich in den Wald zu begeben oder sich in der Nähe von Bäumen aufzuhalten.