Kaindorf an der Sulm - Mit Pkw Einbruch verübt

(Bildquelle: BMI/Gerd Pachauer)

Kaindorf an der Sulm, Bezirk Leibnitz. – Ein 41-Jähriger und ein 47-Jähriger stehen im Verdacht, in der Nacht zum Samstag, 30. November 2019, mit einem Pkw gegen die Fassade einer Trafik gefahren zu sein, um einen Einbruchsdiebstahl zu begehen. Nach kurzer Flucht konnten die beiden Verdächtigen festgenommen werden.

Der 41-Jährige aus Rumänien fuhr gegen 02:00 Uhr mit dem Heck eines bereits Anfang November 2019 von einem Bekannten veruntreuten Pkws gegen die Glasfassade einer Trafik. Der außerhalb des Fahrzeuges wartende 47-Jährige aus der Slowakei drang durch die Beschädigung in den Verkaufsraum ein und riss – in der irrtümlichen Annahme, es handle sich um eine Kasse – einen Lottoautomaten vom Verkaufspult.

Mit dem Lottoautomaten ergriffen die beiden Verdächtigen mit dem Pkw die Flucht in Richtung Gleinstätten. Als die Verdächtigen bemerkten, dass es sich bei dem Gerät um keine Kasse handelte, warfen sie dieses aus dem Fahrzeug. Im Verlauf einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Pkw von einer Polizeistreife im Bereich Fresing angehalten und die beiden Verdächtigen festgenommen werden.

Beide werden in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. Im betreffenden Pkw wurde offensichtliches Einbruchswerkzeug sichergestellt. Die Erhebungen, ob die beiden Verdächtigen auch für andere Einbruchsdiebstähle als Täter in Frage kommen, werden noch weiter geführt. Der durch die Zerstörung der Fassade verursachte Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.