Alle News zum Coronavirus
Bern

[Update] Jegenstorf BE - Vermisste Frau wohlbehalten aufgefunden

(Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Die seit Dienstagmittag in Jegenstorf vermisste 78-jährige Frau konnte am Mittwochnachmittag aufgefunden werden. Sie ist ersten Erkenntnissen zufolge wohlauf.

Die in Jegenstorf vermisste 78-jährige Frau ist am Mittwochnachmittag, 29. Mai 2019, nach einem Hinweis aus der Bevölkerung im Rahmen gezielten Suche mit mehreren Personensuchhunden der Kantonspolizei Bern, aufgefunden worden. Sie ist ersten Erkenntnissen zufolge wohlauf.

Die Frau war am Dienstagnachmittag bei der Kantonspolizei Bern als vermisst gemeldet worden. Trotz umfangreicher Suchmassnahmen hatte sie zunächst nicht gefunden werden können.

Ursprungsmeldung vom 28. Mai 2019

Seit Dienstagmittag wird in Jegenstorf eine 78-jährige Frau vermisst. Die Gesuchte ist auf Medikamente angewiesen. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Ersten Abklärungen zufolge hatte die 78-jährige R. H. das Pflegeheim an der Solothurnstrasse in Jegenstorf am Dienstag, 28. Mai 2019, kurz nach 12.30 Uhr verlassen. Nachdem die Kantonspolizei Bern über das Verschwinden informiert worden war, leitete sie umgehend umfangreiche Suchmassnahmen ein. Dazu wurden auch Diensthunde eingesetzt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Frau mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist. Bisher fehlt von ihr jede Spur.

Signalement

Die Vermisste ist rund 160 Zentimeter gross, hat kurze grau-weisse Haare, ist Brillenträgerin und spricht Berndeutsch. Sie trug eine rote Jacke, Sandalen sowie eine graue Hose. Die Frau ist auf Medikamente angewiesen.

Zeugenaufruf

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, die Angaben über den Verbleib der Vermissten machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer +41 31 634 41 11 zu melden.