Interlaken BE - Tourist bei Deltasegler-Flug in Todesangst

(Bildquelle: modern fashion/Screenshot YouTube)

Auf einem Deltasegler Tandemflug in Interlaken kam es zu einer brenzligen Situation. Dabei bangte ein US-Tourist um sein Leben.

Es sollte ein toller Ausflug im Berner Oberland werden. Stattdessen wurde der Flug mit einem Deltasegler für einen US-Touristen aus dem Bundesstaat Florida zum Albtraum. Kurz nach dem Start geriet C.G. in Schwierigkeiten. Der Amerikaner rutschte ungesichert ab und drohte in die Tiefe zu stürzen. Mit aller Kraft hielt er sich am Piloten fest. Der Pilot bemerkte die gefährliche Situation und wollte landen, doch der Deltasegler stieg immer höher.

Beim Touristen schwanden die Kräfte und es wurde immer prekärer. Nach über zwei Minuten war endlich eine grosse Wiese für den Landeanflug in Sicht. Aber noch bevor der Deltasegler am Boden landete, stürzte C.G. auf die Wiese. Dabei brach er sich das rechte Handgelenk. Zudem war die linke Bizepssehne gerissen. Der Tourist wurde ins Spital gebracht, wo er operiert werden musste.

Trotz des schrecklichen Erlebnisses hat der Amerikaner die Lust am Fliegen nicht verloren. Er möchte laut eigener Aussage nochmals mit einem Deltasegler fliegen, denn er konnte den ersten Tandemflug ja gar nicht geniessen. Weshalb der Tourist ungesichert war, ist noch unklar.