Alle News zum Coronavirus
Thurgau

Hüttlingen TG - Alkoholisiert Kontrolle verloren

Eine Person musste ins Spital gebracht werden.
Eine Person musste ins Spital gebracht werden. (Bildquelle: Kantonspolizei Thurgau)

Nach einem Selbstunfall auf der Autobahn A7 Höhe Hüttlingen musste in der Nacht auf Samstag eine Person ins Spital gebracht werden.

Der 25-jährige Autofahrer war gegen 3.30 Uhr auf der Autobahn A7 Richtung Frauenfeld unterwegs. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau verlor er im Baustellenbereich Höhe Kilometer 16 die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit mehreren Signalständern und Betonpollern. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern, drehte sich und kam auf der Mittelleitplanke zum Stillstand. Personen aus dem nachfolgendem Fahrzeug meldeten den Unfall der Kantonalen Notrufzentrale. Der Lenker hinterliess bei den ausgerückten Polizisten einen angetrunkenen Zustand, der Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 0.67 mg/l. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Frauenfeld wurde eine Blutprobe angeordnet.

Der Schweizer musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken. Zur Reinigung der Fahrbahn und zur Begutachtung der Schäden an der Signalisation und den Betonpollern, wurde der Nationalstrassenunterhalt aufgeboten.