Alle News zum Coronavirus

Hennef - Glimpflicher Ausgang eines spektakulären Unfalls

Frau ist in Hennef vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit mit dem Vorderreifen an die Bordsteinkante einer Verkehrsinsel geraten und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug
Frau ist in Hennef vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit mit dem Vorderreifen an die Bordsteinkante einer Verkehrsinsel geraten und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug (Bildquelle: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis)

Bei einem Verkehrsunfall auf der Frankfurter Straße in Hennef heute Morgen (20.11.2020) gegen 06.00 Uhr ist die 41-jährige Fahrerin eines Mitsubishi Cabriolets mit einigen Schrammen davon gekommen.

Die Frau war mit ihrem Wagen auf der Frankfurter Straße aus Hennef-Warth kommend in Richtung Stadtmitte gefahren.

In Höhe der Hausnummer 32 ist sie dann vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit mit dem Vorderreifen an die Bordsteinkante einer Verkehrsinsel geraten und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug.

Der Mitsubishi hob ab, kippte auf die rechte Fahrzeugseite und blieb so liegen. Die leicht verletzte 41-Jährige konnte die schwere Fahrertür nicht selbständig nach oben öffnen.

Eine hinzugeeilte Ersthelferin hielt einen Bus an und erst mit Hilfe des Fahrers konnte die Tür des Autos hochgehoben werden, um die Henneferin aus dem umgekippten Auto zu befreien.

Der Mitsubishi musste durch ein Abschleppunternehmen auf die Räder gestellt und abtransportiert werden. Die Frankfurter Straße musste dazu kurzfristig gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.